Hessischer Bildungsserver / Gymnasien in Hessen

Verwaltungsgericht Frankfurt: G8-Schüler hat nach Klasse 9 keinen Realschulabschluss

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 30. November 2013 00:00

G8-Schüler haben nach der 9. Klasse auf dem Gymnasium noch keinen Realschulabschluss. Dies hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel in einem am 13. August veröffentlichten Urteil entschieden. Geklagt hatte ein Schüler eines Gymnasiums im verkürzten gymnasialen Bildungsgang (G8). Er wollte nach der 9. Klasse ein Zeugnis mit dem Vermerk "Dieses Zeugnis ist dem mittleren Abschluss/Realschulabschluss gleichgestellt". Diesen Antrag lehnte das Land Hessen ab. Zu Recht, befand nun der Senat am VGH und wies die Berufung des Schülers zurück. Zuvor hatte auch das Verwaltungsgericht Frankfurt die Klage des Schülers abgewiesen. (VGH Az: 7 A 2057/12)

| 7. September 2013 08:05