Hessischer Bildungsserver / Gymnasien in Hessen

EU-Bericht: Zu wenig Abiturienten in Deutschland

Dieser Beitrag ist abgelaufen: Okt. 15, 2008, Mitternacht

Die Europäische Kommission hat am 10. Juli 2008 die neuesten Daten über die Fortschritte der Mitgliedstaaten im Hinblick auf die Bildungsziele vorgestellt, die sie sich im Rahmen der Lissabon-Strategie für 2010 selbst gesetzt haben.

Ergebnis für Deutschland: Der Anteil junger Bundesbürger mit Abitur sinkt statt wie geplant zu steigen. Unter den 20- bis 24-Jährigen des Jahres 2007 haben nur 72,5 Prozent die Schule mit dem Abitur oder einem gleichwertigen Abschluss verlassen - ein Minus von 2,2 Punkten gegenüber dem Jahr 2000. EU-Ziel ist hingegen eine Steigerung auf 85 Prozent. EU-weit sei der Anteil der Abiturienten in dieser Altersgruppe von 76,6 Prozent im Jahr 2000 auf 78,1 Prozent gestiegen, heißt es in dem Bericht.

| Juli 16, 2008, 7:19 vorm.